• Sprache:
  • |tr|
SCHRIFTGRÖSSEAAA
13.08.13

Die Zusammenarbeit der Initiative „Kölner Vorsorge-ZeitBank“ (KVZB) mit den Deutschen Tauschsystemen (BATT) trägt Früchte

Die im Sommer 2012 gegründete Initiative „Kölner Vorsorge-ZeitBank“ (KVZB) hatte bereits im Herbst 2012 auf der BundesArbeitsTagung der Tauschsysteme (BATT) in Büdingen (Hessen) die Idee der Vorsorge-ZeitBank (VZB) präsentiert. Die BATT ist zwar keine Dachorganisation der über 300 Tauschringe in Deutsch-land aber ein Forum, auf dem einige der etwa 30.000 Mitglieder offene Fragen und Probleme diskutieren und dann den Tauschsystemen die Ergebnisse unver-bindlich  anbieten. Etliche der Tauschringe arbeiten bereits länger mit Zeitban-ken. Deshalb war das Interesse an Zeitbanken, mit denen auch Vorsorge ohne Geld betrieben werden kann, damals so groß, dass eine Aktivgruppe (AG) „Vorsorge über Zeitbanken“ ins Leben gerufen wurde. Ganz im Sinne der KVZB ist hier mit Vorsorge die Hilfestellungen im Haushalt ohne Bezahlung mit Geld gemeint, die es den Menschen ermöglicht, so lange wie möglich in Ihrem Zuhause zu bleiben.

 

Ende 2012 bekam die BATT eine Anfrage vom Wissenschaftlichen Dienst des Bundestages zur Erstellung einer Übersicht über Zeitbanken in Tausch-ringen. Offenbar erwacht auch bei der Politik in Berlin langsam das Interesse daran, mit Nachbarschaftshilfe über Zeitbanken die sich über die demogra-phische Entwicklung verschärfenden Vorsorgeprobleme abzufedern, ohne den Sozialhaushalt weiter aufzublähen. Dieser Bitte kam die BATT-AG „Vorsorge über Zeitbanken“ sehr gerne nach und mit der aktiven Mitarbeit der Initiative KVZB wurde die Anfrage Anfang 2013 beantwort:

www.batt-online.de/data/_uploade/file/Zeitbanken_aktuell_Januar_2013.pdf

 

Vom 7. bis 9. Juni tagten einige dieser Aktivgruppen auf der BATT-aktiv 2013 wieder in Büdingen und die Initiative Kölner Vorsor-ge-ZeitBank trug mit einem der drei Impulsvorträge im Workshop der AG „Vor-sorge über ZeitBanken“ dazu bei, dies Thema mit all seinen Facetten zu durch-leuchten.

 

Unsere KVZB- Initiative ist wegen des großen Interesses wieder von der BATT nach Kassel eingeladen worden, um auch dort am 7. September 2013 zum Thema Zeitrente in Tauschsystemen mit einem Impulsvor-trag zum Gelingen beizutragen.

 

Damit ist klar, dass die KVZB-Initiative solange mit der BATT zusammenarbeiten wird, bis gemeinsam ein umfassender Leitfaden erarbeitet worden sein wird, mit dem die Realisierung von Zeitrenten durch Zeitbanken in Tauschsystemen von Vereinen oder Genossenschaften sicher möglich ist.

 

Mehr Informationen finden Sie unter:

 

 

Initiative „Kölner Vorsorge-ZeitBank“

Karl-Heinz Kock

Dierdorfer Weg 16

50767 Köln

Tel.: 0221 / 7902277

E-Mail: KHKock(at)netcologne.de              

Homepage: www.VorsorgeZeitBank.mynetcologne.de