• Sprache:
  • |tr|
SCHRIFTGRÖSSEAAA

ZWAR Zentralstelle NRW

Unsere Aufgabe

Die ZWAR Zentralstelle NRW ist aus dem 1979 entstandenen ZWAR-Projekt hervorgegangen und wird vom gemeinnützigen ZWAR e.V. getragen. Die Abkürzung „ZWAR“ steht für „Zwischen Arbeit und Ruhestand“.  

 

Die  ZWAR Zentralstelle NRW unterstützt Kommunen darin, eine Infrastruktur für selbstorganisierte ZWAR Netzwerke vor Ort aufzubauen, um damit Teilhabe, Mitgestaltung und bürgerschaftliches Engagement älterer Menschen zu ermöglichen. 

 

Am Aufbau und Erhalt dieser Infrastruktur sind Akteure aller Ebenen – Kommunalverwaltung, hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Seniorenarbeit sowie Teilnehmende von ZWAR Netzwerken beteiligt. Die ZWAR Zentralstelle NRW berät und qualifiziert diese Akteure beim Aufbau der Infrastruktur und fördert so die Qualität und Langlebigkeit der ZWAR Netzwerke.

Unsere Leistungen

  • Beratung von nordrhein-westfälischen Kommunen
  • Qualifizierung von Kommunalverwaltung, Netzwerkbegleitung und Netzwerkteilnehmenden für den Aufbau und Erhalt von ZWAR Netzwerken

Unser Ziel

Ziel der ZWAR Zentralstelle ist, Kommunen zu befähigen

  • Teilhabe älterer Menschen am Leben in Gemeinschaft
  • Mitgestaltung und
  • bürgerschaftliches Engagement

vor Ort zu ermöglichen.

Übergeordnetes Ziel der Arbeit der ZWAR Zentralstelle NRW ist die Verbesserung der Lebensqualität aller Generationen in ihren Wohnquartieren.

Unsere Haltung

Für die Zukunft gilt es, unsere alternde Gesellschaft nicht als defizitär und problembeladen wahrzunehmen, sondern die Chancen des demografischen Wandels für alle Generationen zu betonen. 

 

Es ist notwendig, die Weichen zu stellen für eine Gesellschaft des lebenslangen Lernens aller Generationen und des Engagements aller Beteiligten, der älteren und der jüngeren Menschen, der Kommunen, der Entscheidungsträger in Politik und Verwaltung, der Akteure der sozialen Arbeit (mit älteren Menschen) und der Akteure in Vereinen, Verbänden, Initiativen und Gewerkschaften.

Die Förderung von Eigenverantwortung jedes Einzelnen, die Förderung von Mitverantwortung für die schwächeren Mitglieder unserer Gesellschaft und die Förderung von Gemeinschaft, Zugehörigkeit und Wertschätzung aller Menschen in ihrer Vielfalt und Andersartigkeit erhält zentrale Bedeutung. Die Gestaltung einer inklusiven Gesellschaft, in der jeder seinen Platz hat, benötigt Strukturen, die es den Menschen ermöglichen, ihre Kompetenzen und Ressourcen zum Nutzen unserer Gesellschaft einzubringen.